Liebe Besucher unserer Website,

Betridie Abwasserentsorgung ist eine Aufgabe der Daseinsvorsorge der Gemeinden. Deshalb sind wir heute froh und dankbar, dass bereits im Jahre 1960 weitsichtige Bürgermeister mit ihren Gemeinderäten den Abwasserzweckverband begründet haben.

So können heute die Abwässer unserer Mitgliedsgemeinden von Dittelbrunn, Euerbach, Geldersheim, Niederwerrn, Oerlenbach und Poppenhausen, sowie von der Gemeinde Rannungen auf der Verbandskläranlage in Geldersheim gereinigt werden.

Unsere Verbandskläranlage ist auf den neuesten Stand der Technik ausgelegt und so können die vom deutschen Gesetzgeber und der Europäischen Union geforderten Auflagen eingehalten und erfüllt werden.

Zudem hat der Abwasserzweckverband geschultes und gut ausgebildetes Personal und verfügt über ein professionelles Management, so dass die Aufgaben und Herausforderungen gut bewältigt werden können.

Mit der Umwandlung zum 1.01.2009 von einem Innenverband zum Außenverband übernahm der AZV alle Rechte und Pflichten, die bei den Gemeinden lagen, und ist somit neben der Verbandskläranlage, den über 50 km Hauptsammelleitungen, den 43 Regenrückhaltebecken mit Sonderbauwerken, auch für die 150 km Schmutz- und Niederschlagswasserkanäle im Verbandsgebiet zuständig.

Dabei ist es unser Ziel, eine hohe Qualität der Abwasserreinigung zu erreichen und das angefallene Schmutzwasser wieder als sauberes Wasser dem Naturkreislauf zuzuführen, damit Bäche und Flüsse von Belastungen weitgehend verschont bleiben.

Alles Wissenswerte über unseren Verband haben wir für Sie zusammengestellt, dabei können Sie die Aufgaben des Verbandes, seine Geschichte, seine Mitglieder, sowie die aktuellen Vorhaben und Satzungen hier auf unserer Homepage nachlesen.

Ihr Verbandsvorsitzender
Reinhold Stahl